Blaeserfreunde Niederdollendorf


Entwicklung von den Anfängen bis heute

Bei der Gründung am 30. Januar 1963 stand im Vordergrund, dass man bei örtlichen Veranstaltungen auf auswärtige Musikkapellen angewiesen war. Initiator war der damalige Volksschullehrer Bruno Quadt. Sein Anliegen stieß bei den Verantwortlichen der seinerzeit eigenständigen Gemeinde Niederdollendorf auf offene Ohren und so wurde die Gründung des Vereins mit einer großzügigen Finanzspritze unterstützt.

In den 70'er Jahren wandelte sich, unter der Leitung des damals noch recht jungen Dirigenten Bernd Voigtländer, das Klangbild der Bläserfreunde Niederdollendorf tiefgreifend. Zu der traditionellen Blasmusik gesellte sich fortan  moderne Tanz- und Unterhaltungsmusik. Hierzu wandelte sich nicht nur das Notenmaterial sondern auch die Besetzung erfuhr eine Frischzellenkur. Zu den bis dato reinen Blechregistern gesellten sich nun ein Klarinetten- und ein Saxophonregister. Auch E-Bass und Gitarre sind seit dieser Zeit keine Fremden in den Reihen der Musiker.

Unter den nachfolgenden Dirigenten veränderte sich die Ausrichtung des Repertoires mal mehr in Richtung der Konzertmusik mal eher in die Richtung der Unterhaltungsmusik und doch blieben die Bläserfreunde die gesamte Zeit über wandlungsfähig und flexibel. Günther Hauck schließlich hatte die Aufgabe gleich eine ganze Reihe jugendlicher Musiker in das Orchester zu integrieren. In welch guter Weise dies gelang zeigt, dass heute in den Registern wie im Vorstand einige dieser ehemals Jugendlichen zu finden sind.

Seit Mai 2004 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Dirk Wachtler. Nicht zuletzt seiner reichhaltigen Erfahrung aus der Ausbildung junger Soldaten im Musikdienst der Bundeswehr und seinen Arrangements ist es zu verdanken, dass beim jährlichen Frühjahrskonzert, welches sich zunehmender Beliebtheit erfreut, manches dargebotene Stück klingt als sei es für die Bläserfreunde geschrieben.

Ein Dirigent ist bei den Bläserfreunden Niederdollendorf mehr als eine Funktion. Nicht zufällig trägt der Verein schließlich den "Freund" bereits im Namen und genauso wenig ist es Zufall, dass unter den Ehrenmitgliedern die ehemaligen Dirigenten Bernd Voigtländer und Günther Hauck zu finden sind. Folgerichtig nahmen die Bläserfreunde Niederdollendorf beim Frühjahrskonzert 2014 das 10 jährige Dienstjubiläum von Dirk Wachtler zum Anlass, ihm, in Anerkennung seiner Verdienste um die musikalische Entwicklung, sein Engagement und seine weit über das Selbstverständliche hinaus gehende Identifikation mit dem Verein, die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen.